Privatklinik Wirsberg für Psychiatrie und Psychotherapie

Goldene Adlerhütte 2 • 95339 Wirsberg • Tel. 0 92 27 ⁄ 934 - 0 • Fax: 0 92 27 ⁄ 934 - 60

Die Privatklinik Wirsberg gehört zur Marktgemeinde Wirsberg, einem Luftkurort mit ca. 2000 Einwohnern im Kreis Kulmbach, Oberfranken. Die Lage in einem Tal des Frankenwaldes, etwas abseits vom Ort, ist landschaftlich sehr reizvoll und bietet viele Möglichkeiten, Natur im weitesten Sinne mit in den Genesungsprozess einzubeziehen.

Gegründet wurde die Klinik im Jahre 1912 von dem Nervenarzt Dr. Eduard Margerie. Sie ist eine familiengeführte Einrichtung und kann mittlerweile auf eine Tradition zurück blicken, die über drei Generationen gewachsen ist. Die Klinik hat ihren Sitz in zwei Privatvillen vom Ende des 19. Jahrhunderts; beide Häuser wurden 2004 bzw. 2007 umfassend renoviert und neu gestaltet, mit Einbau neuer Nasszellen in alle Patientenzimmer und Gestaltung der Räumlichkeiten in einer sehr freundlichen und hellen Ausstrahlung.
Die Patientenzahl beträgt konstant um 50. Die hierdurch entstehende persönliche, freundliche und überschaubare Atmosphäre trägt dem Bedürfnis der Patienten Rechnung, in ihrer Individualität wahrgenommen und angenommen zu werden.

Dementsprechend steht im Mittelpunkt des therapeutischen Konzepts unserer Klinik nicht so sehr die Orientierung am Symptom, an rascher diagnostischer Etikettierung und an strikter Einhaltung bestimmter Schemata.
Schwerpunkt ist für uns viel mehr das Bemühen um eine differenzierte Sicht auf die Gesamtpersönlichkeit des jeweiligen Patienten: ihre Lebensgeschichte, ihre aktuelle psychosoziale Situation, ihre somatische Disposition, ihre strukturellen und charakterologischen Voraussetzung-en, ihre Ressourcen und Stärken, aber auch ihre Grenzen und Defizite, wie sie krankheitsbedingt oder aus anderen Gründen vorgegeben sind. Krankheit sehen wir, im Sinne einer "ganzheitlichen" Betrachtungsweise, nicht so sehr als "Betriebsunfall" oder bloßes Schicksalsereignis; stattdessen versuchen wir, die Störung in den Kontext größerer Zusammenhänge einzuordnen und, soweit möglich, nach Sinn und Bedeutung zu befragen.

Ein wichtiges Moment unserer Arbeit ist der Aspekt der "Beziehung"; Leitlinien unseres Handelns in diesem Sinne sind Kontinuität, Authentizität, Empathie, Partnerschaftlichkeit, Offenheit und Verlässlichkeit. Psychotherapeutische Verfahren, auf die wir zurückgreifen, sind tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, klientzentrierte Psychotherapie nach Rogers sowie Elemente aus der Gestalt - und aus der Verhaltenstherapie. Auch die Psychopharmakatherapie hat den ihr gebührenden Stellenwert - teils in kurativem Sinne, teils mehr unterstützend-begleitend.

Homepages by Webmaster Frankmölle   Impressum   Datenschutz